Kupplung fällt durch

Alles rund um die Technik des Fiat 238
shorti
Beiträge: 3
Registriert: Di 2. Mai 2017, 08:02

Kupplung fällt durch

Beitragvon shorti » Mo 4. Jun 2018, 15:18

Hallo Fiat 238 Freunde

ich hab da mal ein paar Fragen . Nachdem letztens die Werkstatt meinen Anlasser aus und wieder eingebaut hat, ist auf einmal die Kupplung durchgefallen. Kupplungsflüssigkeit war auch weg und das Auffüllen und entlüften hat nur ein paar Wochen gehalten dann war wieder alles beim alten und die Kupplung fällt jetzt wieder durch und der Flüssigkeitsbehälter ist wieder leer . Jetzt haben wir die Kupplungszylinder im Verdacht . Meine Fragen nun hat jemand die Teile schon mal ein und ausgebaut und vo allem denkt ihr es sind wirklich die Zylinder . Irgendwohin muss die Flüssigkeit ja laufen . Pfütze hab ich unterm roten Flitzer keine. Er stand seit der Reparatur aber nur auf einem Fleck . Muss ich dann beide tauschen oder kann ich rausfinden welcher kaputt ist . Könnte es evtl noch andere Ursachen geben die wir mal checken sollten ? Komisch ist natürlich auch dass es bis zum Anlasseraustausch mit der Kupplung nie Probleme gegeben hat . Kann es sein dass mein Mechanikermann beim Ein und ausbau etwas beschädigt hat ??
Ich bin für jeden Hinweis / Kommentar dankbar.

Bis bald
Shorti

Benutzeravatar
bone
Beiträge: 327
Registriert: Do 5. Mai 2011, 08:21
Wohnort: Berlin

Re: Kupplung fällt durch

Beitragvon bone » Sa 9. Jun 2018, 00:44

Hallo Shorti,

da kann im äusseren Getriebedeckel (dort, wo der Kupplungsflüssigkeitsschlauch eingeschraubt ist am Getriebe) ein Dichtring defekt sein. Dann verschwindet die ganz Kupplungsflüssigkeit im Getriebe und zersetzt Dir innen dann langsam alles, weil es sich ja um Bremsflüssigkeit handelt, die auch sehr aggressiv ist.Wenn ich mich recht erinnere ist im Getriebe auch so eine dünne lange Stange, die einem Verschleiss unterliegen kann, dann flutscht Dir praktisch die Kupplungsflüssigkeit an den Dichtungen vorbei ins Getriebeinnere. Also am besten auch diese 'Stösselstange' genau messen und gegebenenfalls erneuern, je nach Fahrweise und Kilometerleistung.
Schaue mal am besten ins Werkstatthandbauch bzw. in den Ersatzteilkatalog, dann sieht man, wie das Ganze aufgebaut ist.
Ansonsten ist ja nur noch der Geberzylinder unten am Kupplungspedal verdächtig, aber da müsstest Du dann ja in irgendeiner Form eine Pfütze unter dem Auto haben?

Mit dem Anlasserwechsel hat das Ganze übrigens nichts zu tun, der sitzt ja woanders.
Aber ärgerlich ist das schon, man weiß halt nie, was die Mechaniker Inder Werkstatt mit dem Auto so angestellt haben?

Gutes Gelingen
bone
Bulli wollte ich nicht, sondern 238 Eeee!